Login Form

   

News

Adobe informiert über Reader & Acrobat Lücke


Details

Die Entwickler von Adobe sind auf Sicherheitslücken in ihren Produkten Reader und Acrobat aufmerksam geworden. Bekannt ist aber, das zielgerichtete Angriffe wenig vorgefallen sind.

Die Attacken würden auf Windows-Systeme abgerichtet sein. Eine Bestätigung von offizieller Seite gab bekannt, das es sich hierbei um die Plattformen 9.x, 10.x und den Acrobat 9.x und 10.x handle.

Der Fehler, welcher als kritisch eingestuft wurde, steht im Zusammenhang mit der Speicherverwaltung der Software. Ein Angreifer könne die Schwachstelle in der Anwendung ausnutzen und sich damit Zugriff auf andere Systeme schaffen. Dies gelinge nur, wenn das"Opfer" ein entsprechendes präpariertes Dokument öffnet.

Beim Acrobat und beim Reader in den Versionen 10.x ist eine Sandbox-Technologie zum Schutz der Anwender eingebaut. Damit soll für die Nutzer also keinerlei Gefahr bestehen.

Im Laufe der nächsten Woche erscheint ein Update für alle Windowsbenutzer, welche dann die Schwachstelle aus der Welt schaffen soll. Für Mac,- und Linux Benutzer heisst es sich in Geduld üben und warten bis zum nächsten Patch-Day im Januar.

(Quelle: WinFuture)

   
© ALLROUNDER

Suche