Login Form

   

News

Thailand-Flut lässt den PC-Markt einbrechen


Details

Die weltweite Fertigung von PC´s wird durch die Flutkatastrophe in Thailand weiterhin schwer beeinträchtigt. Im schlimmsten Fall sei sogar im ersten Quartal 2012 mit einem Einbruch der Stückzahlen zu rechnen.

Mehr als zwölf Hersteller in den überschwemmten Industrieparks nördlich von Bankok mussten die Produktion einstellen. Viele stehen leider bis heute noch unter Wasser. Die Festplatten-Lieferungen für das letzte Quartal 2011 seien weitgehend abgewickelt gewesen als die Herstellerfirmen überschwemmt wurden.

Auch wenn die Produktion der Festplatten in den Fabriken bald wieder beginnen könnte, rechnen Marktforscher erst in der zweiten Jahreshälfte mit einer Stabilisierung der Preise und Stückzahlen. Von der Flutkatastrophe sind vor allen Western Digital, Toshiba, Seagate betroffen.

   
© ALLROUNDER

Suche